Canon PowerShot A2500 im Test

Canon PowerShot A2500 im Test

4.3 von 5 Sternen 136 Kundenbewertungen

Preis ab EUR 54,89 zum Angebot

Die getestete Canon PowerShot A2500 ist vorweg eine typische Einstiegskamera. Sie ist klein, leicht und preisgünstig. Sie ist vor allem für Unterwegs, im Urlaub, auf Familienfeier oder für die Bilder des alltäglichen Lebens sehr interessant, was die PowerShot A2500 im Testbericht auch zeigte. Sie glänzt durch ihre spielerisch einfache Bedienbarkeit und ihrer soliden Ausstattung, aber vor allem durch ihren Fun-Faktor. Nun zum Canon PowerShot A2500 Test.

Gehäuse:
Die getestete Canon PowerShot A2500 ist knapp über 2 cm dick und passt, durch das superschlank gehaltene Gehäuse, somit in jede Tasche. Sie ist kompakt gehalten, wie es sich für eine Digitalkamera gehört. Das Display misst 2,7 Zoll und bietet eine Auflösung von 230.000 Pixel.

Bedienung und Menüführung im Canon PowerShot A2500 Test:
Die Menüführung ist sehr einfach und praktisch konzipiert. So ist die Belichtung zum Beispiel, vollautomatisch gesteuert, was vor allem all jenen, die unkompliziert fotografieren möchten sehr entgegenkommt. Außerdem ermöglichte das leicht verständliche Menü, ein kinderleichtes Auffinden von Bildern und das Erstellen von Alben mit Bild- und Movie-Inhalten im Canon PowerShot A2500 Test.

Auflösung im Canon PowerShot A2500 Test:
Durch den 16 Megapixel Sensor und dem Canon DIGIC 4 Bildprozessor, hat die PowerShot A2500 im Testbericht für exzellente und rauscharme Aufnahmen gesorgt, was bei verschiedensten Fotodrucken wie zum Beispiel Poster etc. sehr von Vorteil ist.

Optik:
Die Optik glänzt durch ein 28 mm Weitwinkelobjektiv mit 5fach optischem Zoom. Wobei das Weitwinkel, im Canon PowerShot A2500 Test, vor allem durch seine hohe Lichtstärke überzeugte. Der innovative Canon ZoomPlus Technologie, erweitert den 5fach optischen Zoom auf eine bis zu 10fache Vergrößerung, ohne Verlust der hervorragenden Bildqualität. Der Digital IS Modus erkennt automatisch die Bewegungen von Kamera oder Motiv und sorgt somit für gestochen scharfe Aufnahmen. Bei Bedarf kann man die Verschlusszeit und die Iso Empfindlichkeit manuell einstellen, oder es können mehrere Aufnahmen gemacht werden, welche zu einem unverwackelten Bild zusammengesetzt werden können und somit zu einem besseren Ergebnis führen. Leider fehlt der Digitalkamera ein optischer oder mechanischer Bildstabilisator. Es ist lediglich eine digitale Stabilisierung vorhanden.

Ausstattung im Canon PowerShot A2500 Test:
Mit an Board ist natürlich ein Videomodus, welcher eine HD- Qualität bietet. Außerdem stehen eine Reihe von Effektmöglichkeiten zur Verfügung. Im übrigen verfügt die getestete Canon PowerShot A2500, einen neuen stromsparenden Eco Modus, bei dem eine bis zu 30 Prozent höhere Akkulaufzeit erreicht wird. Für unterwegs und im Urlaub eine sehr praktische Sache.

Bei der Face- Detection- Technologie erkannt die getestete Canon PowerShot A2500 mehrere Gesichter im Motiv und wählt für natürlich wirkende Resultate automatisch optimale Einstellungen für Schärfe, Belichtung, Blitz und Weißabgleich. Der Automatikmodus Smart Auto unterscheidet bis zu 32 Szenen und passt die geeignete Kameraeinstellung an, wodurch eine sehr gute Bildqualität erzeugt wird.
Die getestete Canon PowerShot A2500 glänzte durch verschiedene Efekte. Dadurch lassen sich Bilder verändern und erhalten dadurch beispielsweise eine dramatische Nuance oder eine witzige Perspektive.

Fazit der PowerShot A2500 im Testbericht:
Trotz des fehlenden Bildstabilisators bietet die Canon PowerShot A2500 im Testbericht ein sehr gutes Ausstattungspaket. Im Freien, sowie bei ausreichendem Licht machte die PowerShot A2500 im Testbericht, recht gute Aufnahmen. Die getestete Canon PowerShot A2500 ist absolut leistbar, bedienungsfreundlich und sorgt dank der verschiedenen Modi für ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Perfekt für alle, die auf der Suche nach einer günstigen Einstiegskamera sind, sich nicht um komplizierte Einstellungen kümmern möchten und auf das eine oder andere verzichten können.

Somit macht die Canon PowerShot A2500 im Testbericht ein sehr anständiges Bild. Vor allem aber zu einem sehr anständigen Preis.

Risikofrei einkaufen bei Amazon

4.3 von 5 Sternen 4.3 von 5 Sternen bei 136 Kundenbewertungen

  • Versandkostenfreie Lieferung schon ab 20 Euro Bestellwert

Ähnliche Digitalkameras
Canon PowerShot SX 260 HS im Test
Canon PowerShot SX 260 HS im Test
Eine unglaubliche Kamera für ebenso unglaubliche Aufnahmen, die Canon PowerShot SX 260 HS im Test. Doch dieses Gerät begeistert durch...
Canon IXUS 132 im Test
Canon IXUS 132 im Test
Mit der IXUS 132 bietet Canon eine äußerst schicke digitale Kompaktkamera, die außerdem recht günstig ist. Ob die Kamera für...
Canon EOS 600D SLR im Test
Canon EOS 600D SLR im Test
Canon EOS 600D SLR Spiegelreflexkamera im Test. Die Canon EOS 600D SLR Spiegelreflexkamera ist eine hochwertige Digitalkamera mit einer Auflösung...