Sony SLT-A58K SLR im Test

Sony SLT-A58K SLR im Test

4.6 von 5 Sternen 123 Kundenbewertungen

Preis ab EUR 376,30 zum Angebot

Eine Spiegelreflexkamera mit vielen Extras zum kleinen Preis. Mit der Spiegelreflexkamera SLT-A58K SLR bietet Sony eine Spiegelreflexkamera zum kleinen Preis, aber dennoch mit vielen technischen Raffinessen. Die Kamera ist für Einsteiger leicht zu bedienen. Ärgerlich ist das kleine Display. Hier muss Sony noch nachbessern. Was die Spiegelreflexkamera alles kann, zeigt der Spiegelreflexkamera Test.

Gesamteindruck der Sony SLT-A58K SLR im Test
Die Sony SLT-A58K SLR eignet sich besonders für Einsteiger. Die Nachfolgerin der Alpha 37 ist kompakt, solide im schwarzen Gehäuse verarbeitet und einfach zu bedienen. Mit einer intelligenten Belichtungsautomatik reicht es beim Spiegelreflexkamera Test, wenn das Motiv eingefangen und einfach abgedrückt wird. Der halbdurchlässige Spiegel leitet, wie bei der Alpha 37, das Licht zum Autofokus. Er muss beim Auslösen nicht hochgeklappt werden. Die Sony SLT-A58K SLR besitzt ein Weitwinkelobjektiv, eine Scharfeinstellung für sich schnell bewegende Motive und eine automatische Objektpositionierung.

Auflösung
Die Auflösung des Exmor APS HD CMOs Sensors liegt bei 20,1 Mio. Pixel. Die Bildqualität spricht für die Sony SLT-A58K beim Spiegelreflexkamera Test. Der elektronische Sucher sorgt mit 1.4440.000 Pixeln für ein scharfes und kontrastreiches Bild. Die Farben erscheinen manchmal etwas unnatürlich. Neu an der Sony SLT-A58K SLR ist, dass die Einstellungen des Weißabgleiches und die Beleuchtung vorher im Sucher betrachtet werden können.
Die Beleuchtungsstärke von der Sony SLT-A58K SLR im Test reicht von ISO 100 bis ISO 16000 und garantiert mit dieser Bandbreite super Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen.

Optischer Zoom
Für den optischen Zoom ist die Sony SLT-A58K SLR mit einem KID-Objektiv von 18 mm Weitwinkel bis 55 mm Standard ausgerüstet. In unserem Spiegelreflexkamera Test wird das Bewegungsgeräusch des Objektives als störend empfunden. Das Geräusch stört auch bei Videoaufnahmen. Der Autofokus mit Scharfstellfunktion sorgt für gestochen scharfe Bilder bei Sportaufnahmen.

Auslöseverzögerung
Die Sony SLT-A58K SLR ermöglicht es Bildserien mit 8 Bildern/Sekunde aufzunehmen. Der kontinuierliche Bildfokus sorgt für hervorragende Bildaufnahmen in Serie.

Bildstabilisierung
Bei der Sony SLT-A58K SLR wurde der Bildstabilisator direkt im Gehäuse eingebaut. Das hat den Vorteil, dass alle Objektive stabilisiert werden. Der Nachteil ist, dass der Bildstabilisator erst beim Auslösen wirkt, so dass während man durch den Sucher schaut, das Bild bei hohen Brennweiten etwas zittrig ist.

Highlights der Sony SLT-A58K SLR
Die Panoramafunktion bei der Sony SLT-A58K SLR wurde optimiert. Nun sind extrabreite Panoramaaufnahmen möglich. 15 Effekte stehen Hobbyfotografen zur künstlichen Gestaltung der Aufnahmen zur Verfügung. Die Sony SLT-A58K SLR im Test arbeitete mit Gesichtserkennung. Pro Aufnahme werden bis zu 8 Gesichter erkannt und durch verschiedene Einstellungen optimiert. Durch die Funktionen “Intelligent Auto” und “Superior Auto” passte die Kamera Objekte im Suchfokus beim Spiegelreflexkamera Test automatisch den optimalen Einstellungen an.

Videos aufnehmen und weiterverarbeiten
Die Sony SLT-A58K SLR besitzt einen HDMI Ausgang. Dadurch können Fotos und Videos ganz entspannt mit Großformat auf dem Fernseher betrachtet werden. Videos werden im AVCHD 1080i- oder im mp4-Format von der Sony SLT-A58K SLR im Test aufgenommen. Diese Formate sind mit Facebook und YouTube beim Spiegelreflexkamera Test kompatibel. Der BIONZ-Prozessor unterdrückt das Bildrauschen. Nur das Display, mit einer Größe von 6,7 cm bzw. 2,7 Zoll wird beim Sony SLT-A58K SLR im Test kritisiert. Einziger Vorteil des kleinen Displays liegt in der verlängerten Akkuleistung. Die Auflösung im Display beträgt 460.000 Pixel. Das Display ist zudem nach unten und oben klappbar. Die Sony SLT-A58 lässt sich mit dem selbsterklärenden Menü leicht bedienen.

Fazit
Die Sony SLT-A58K bestand im Spiegelreflexkamera Test alle Testmodi hervorragend. Die Spiegelreflexkamera liefert für ihren Preis eine hervorragende Bildqualität bei Fotos und Videoaufnahmen. Der OLED True-Finder liefert vorab Informationen, wie die Bilder nachher aussehen werden. Mit einem Zoom von 18 mmm-35 mm sind Hobbyfotografen für alle Eventualitäten vorbereitet. Das Menü ist leicht zu bedienen. Alle wichtigen Funktionen fanden sich beim Sony SLT-A58K SLR im Test am rechten Bildrand. Besonders Einsteiger, die erste Erfahrungen mit Spiegelreflexkameras sammeln, werden von der Sony SLT-A58K bei Motivsuche und optimalen Einstellungen der Parameter unterstützt.

Risikofrei einkaufen bei Amazon

4.6 von 5 Sternen 4.6 von 5 Sternen bei 123 Kundenbewertungen

  • Versandkostenfreie Lieferung schon ab 20 Euro Bestellwert

Ähnliche Digitalkameras
Sony NEX-3NLB im Test
Sony NEX-3NLB im Test
Sony NEX-3NLB Systemkamera im Test. Die neue Systemkamera von Sony kommt mit 16 Megapixel, Objektiv, klappbarem Display und Full-HD mit...
Sony DSC-HX20VB im Test
Sony DSC-HX20VB im Test
Digitalkamera Sony DSC-HX20VB im Test. Die Sony DSC-HX20VB zeigt im Digitalkamera Test, dass sie ein kleines Kraftpaket mit einer umfangreichen...
Sony DSC-RX100 im Test
Sony DSC-RX100 im Test
Im Sony DSC-RX100 Testbericht haben wir uns das Topmodell im Segment der Kompaktkameras vorgenommen. Um sich in der Fülle von...